Die 5 besten Marken für schadstofffreie Kinderkleidung

Die Modeindustrie gilt weiterhin als eine der dreckigsten Industrien weltweit: ein hoher CO2-Ausstoß, hoher Wasserverbrauch und viel Chemikalieneinsatz. Viele Eltern machen sich deshalb Sorgen über mögliche Rückstände und Schadstoffe in Baby- und Kinderkleidung. Doch wo findet man Kleidung fürs Kind, die frei von Schadstoffen ist und bei deren Herstellung die Umwelt nicht so stark belastet wird? Und die gleichzeitig auch noch schön aussieht und kindgerecht ist? Viele haben auch heute noch das Bild im Kopf, dass Bio-Kleidung auch nach „öko“ aussieht: altbacken und langweilig. Doch dieses Bild stimmt schon lange nicht mehr: Schadstofffreie und nachhaltige Kinderkleidung ist heute kunterbunt, stylisch und modern. Die Auswahl wird zudem immer größer und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die 5 besten Marken für schadstofffreie Kinderkleidung stellen wir hier vor:

Frugi

Diese beliebte Kindermode-Marke aus Großbritannien ist alles, aber nicht langweilig! Kinder lieben die kunterbunten Lieblingsteile und die tollen Prints der Kindermode von Frugi: Pullis, T-Shirts, Hosen, Kleider und Schlafanzüge für Kinder vom Baby- bis zum Grundschulalter. Ein Highlight: quietschbunte Socken und Strumpfhosen!

Die Baumwollkleidung von Frugi wird nach dem GOTS-Standard hergestellt: Das GOTS (Global Organic Textile Standard)-Siegel ist eines der Siegel weltweit mit den strengsten Umwelt- und Sozialstandards in der Herstellung. Die Baumwolle stammt aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) und im Herstellungsprozess wird auf schädliche Chemikalien verzichtet. So kann man sich sicher sein, dass das fertige Kleidungsstück schadstofffrei und für Kinder unbedenklich ist. Zudem müssen Arbeits- und Sozialstandards eingehalten und alle Beteiligten fair entlohnt werden.

Auch schadstofffreie und umweltfreundliche Outdoorkleidung gibt es bei Frugi: Das Sortiment umfasst unter anderem Regenjacken, Matschhosen, Winterjacken und Winterhandschuhe aus recycelten PET-Flaschen – mit wasserdichter Imprägnierung ohne umwelt- und gesundheitsschädliches PFC.

Fred’s World by Green Cotton

Der kleine grüne Frosch Fred ist das Markenzeichen der Kinderkleidung von Freds World aus Dänemark. Die Marke mit dem fröhlichen, skandinavischen Design ist genau das richtige für aktive Kinder: Kindgerecht und strapazierfähig – und mit vielen einfarbigen Basics zum Kombinieren mit etwas „wilderen“ Mustern.

Der Bekleidungshersteller gilt als einer der Pioniere im Bereich ökologische Kinderkleidung: Freds World by Green Cotton ist aus der Firma Novotex hervorgegangen. Diese gehörte zu den ersten Unternehmen überhaupt, die den ökologischen Anbau von Baumwolle gezielt unterstützt haben. Auch heute wird Kinderkleidung von Freds World ausschließlich aus ökologisch angebauter Baumwolle produziert und auch hier ist der gesamte Anbau- und Verarbeitungsprozess durch das GOTS-Siegel zertifiziert. Die Produktion findet bereits sehr mehr als 20 Jahren zum großen Teil in einem Werk in Lviv im Westen der Ukraine statt.

People Wear Organic

Die Baby- und Kindermode von People Wear Organic bietet eine große Auswahl an schadstofffreier Kleidung in aktuellen Designs und zu günstigen Preisen. Das deutsche Unternehmen begann als Tochtermarke von Alnatura und hat sich seitdem zu einem der führenden Hersteller von Bio Kindermode in Deutschland entwickelt. Die Baumwolle für die Kinderkleidung von People Wear Organic stammt aus ausschließlich ökologischem Anbau und wird von langjährigen engen Partnern des Unternehmens in Ägypten und Indien angebaut. Auch hier ist die Zertifizierung mit dem GOTS-Siegel selbstverständlich.

Bei People Wear Organic findet man viele praktische und niedliche Kleidungsstücke für Neugeborene und Babys ebenso wie viele tolle Teile für ältere Kinder – von schlichten Uni-Basics bis hin zu topaktuellen bunten Prints.

Loud and proud

Die deutsche Marke loud and proud steht für laute Kinder und stolze Eltern: Für diese gibt es hier fröhlich-frische und kunterbunte Kindermode mit Tier-Prints, die inzwischen bei vielen Kultstatus haben. Ein weiteres Highlight des loud and proud-Sortiments: Mit den Wendejacken, Wendemützen und Wendehosen hat man quasi direkt zwei Teile in einem. Die Kleidungsstücke von loud and proud tragen ebenfalls alle das GOTS-Siegel – werden also ökologisch, ohne schädliche Chemikalien und mit fairen Arbeits- und Sozialstandards produziert. Loud and proud-Kleidung wird zudem ausschließlich in Europa hergestellt: In Portugal, Ungarn und zunehmend auch in der firmeneigenen Näherei in Deutschland. So bleiben die Transportwege kurz und der CO2-Ausstoß gering.

Loud+proud wurde 2008 in der Nähe von Nürnberg als kleine „Garagenfirma“ von einer zweifachen Mutter gegründet. Sie wollte mit dem neuen Label eine nachhaltige und faire Alternative bei Kinderkleidung schaffen. Und hatte Erfolg: Inzwischen ist aus den kleinen Anfängen ein etabliertes Familienunternehmen geworden.

Sense Organics

Wer auf der Suche nach schadstofffreier Kinderkleidung mit schlichten, zeitlosen Designs zu fairen Preisen ist, wird auch bei der deutschen Kindermode-Marke Sense Organics fündig. Das inhabergeführte Unternehmen produziert seit 1996 wunderschöne Kinderkleidung aus ökologisch angebauter und fair gehandelter Baumwolle aus Indien. Die Baumwollproduzenten vor Ort sind dabei keine anonymen Zulieferer, sondern Partner auf Augenhöhe, mit denen eine enge und langfristige Zusammenarbeit besteht. Auch die Kleidung von Sense Organics ist GOTS-zertifiziert, so dass man sicher sein kann, dass diese entlang der gesamten Lieferkette fair und umweltverträglich produziert wurde und frei von Schadstoffen ist.

Im Sortiment von Sense Organics findet man sowohl eine große Auswahl an schadstofffreier Babykleidung als auch tolle Pullover, Shirts, Hosen und Kleider für größere Kinder. Auch eine gute Auswahl an bequemer und pflegeleichter Unterwäsche und Nachtwäsche für Kinder gibt es hier.

 

Schreibe einen Kommentar