Der 20. Hochzeitstag – welche Geschenke bieten sich an?

20 Jahre gemeinsam zu verbringen, geschweige denn, verheiratet zu sein, das gelingt mittlerweile nur noch den wenigsten. Das ist zum einen traurig, zum anderen zeigt es, dass sich die Gesellschaft wandelt und mittlerweile ein Umdenken erfolgt, was die Themen Beziehung und Ehe anbelangt.

Paaren, die ihren 20. Hochzeitstag feiern, gebührt damit eine große Ehre. Das sollte sich bestenfalls im gewählten Geschenk widerspiegeln. Die persönliche Note, aber auch die Freundschaft zwischen den Paaren oder das familiäre Band sollen zum Ausdruck kommen.

So wie sich der Spieler, der 25 Euro ohne erst Einzahlung erhält, darüber freut und sich mit etwas Glück daraus einen großen Gewinn erspielt, sollte sich auch das Paar freuen, wenn es sein Geschenk erhält. Der folgende Ratgeber geht im Detail darauf ein, was zu beachten ist, wenn das Geschenk alle positiven Punkte erfüllen soll. Nicht immer gestaltet sich die Suche nach dem passenden Geschenk einfach, doch den Aufwand ist es auf alle Fälle wert, denn ein starkes Geschenk festigt die Bindung zwischen Freunden und erinnert daran, wie wichtig es ist, einen starken Rückhalt in der Freundschaft oder in der Familie zu finden.

Worauf kommt es bei einem guten Geschenk zum 20. Hochzeitsjubiläum an?

  1. Die Verbindung zum Jubelpaar – wie steht man selbst zu dem Paar, das seinen 20. Hochzeitstag feiert? Von dieser ersten Frage ist vieles abhängig, schließlich schenken sich in der Regel Nachbarn weniger als Familienmitglieder. Dem besten Freund wird man wahrscheinlich auch mehr schenken als dem entfernten Verwandten, den man nur alle paar Jahre sieht und der sich so auch nur selten blicken lässt. Bei der Bewertung der Antwort auf diese Frage geht es nicht nur darum, herauszufinden, wie viel Geld in das Geschenk investiert werden soll, sondern auch um die persönliche Note und um die Zeit, die für die Suche in das passende Geschenk genutzt werden soll. Die Antwort auf die vielen offenen Fragen, die sich einem stellen, trägt jeder bereits in sich, besser ist es also, sich nicht zu lange über die anfallende Aufgabe aufzuregen. Diese Zeit ist schließlich anderweitig besser genutzt.
  2. Die kreative Note – hinsichtlich der Kreativität ist immer Fingerspitzengefühl gefragt. Je besser der Schenkende das Paar kennt, desto einfacher ist es, etwas zu finden, das das Paar auf mehreren Ebenen anspricht. Gibt es eine gemeinsame Vergangenheit, war man gemeinsam auf Reisen oder gibt es andere Anekdoten, auf die sich das Geschenk beziehen kann? Fotos, besondere Gegenstände oder sogar ein Gedicht, das Bezug auf die eigene, gemeinsame Vergangenheit nimmt, bieten sich an, um zu einem Geschenk umgewandelt zu werden, das garantiert nicht in einer Schublade verschwindet.
  3. Humor – mit Feingefühl – gemeinsamer Humor verbindet Personen wie kaum etwas anderes. Allerdings kann der Humor schnell auch dazu führen, dass es zu einer Trennung kommt, wenn ein Witz, oder in diesem Fall ein witziges Geschenk, missverstanden wird. Was für lustige Hochzeitsgeschenke gilt, das behält auch bei den nachfolgenden Jubiläen seine Gültigkeit. Oftmals ist es das Beste, den Witz, das witzige Geschenk, nur zu einem Teil des Gesamten zu machen. Wer besonders viel Hirnschmalz und Zeit in das kreative und lustige Geschenk investiert, der darf problemlos zusätzlich Geld oder einen Gutschein schenken. An sich wären diese Geschenke nicht besonders kreativ, doch die witzige Note macht das wieder wett und zeigt, dass sich die Schenkenden sehr wohl genau Gedanken gemacht haben.
  4. In die Zukunft gerichtet – ein Geschenk mit Symbolkraft – wird die Liebe gefeiert, dann stehen unweigerlich Symbole im Mittelpunkt. Da sich die Liebe nicht ohne Weiteres ausdrücken lässt, bedarf es einer gewissen Symbolik, die wie ein Synonym für das auftritt, was zwei Personen füreinander empfinden. Um die Liebe der Jubilare zu feiern, bietet es sich also an, etwas zu schenken, das in die Zukunft gerichtet ist. Das kann etwa ein romantisches Wochenende in einem Wellnesshotel sein. Eine Idee ist es auch, sich selbst mit seinem Partner in eine Reise einzubinden. Das Geschenk bietet sich also hervorragend an, um damit das Band zwischen dem Paar, aber auch zwischen den Schenkenden und dem Paar weiter zu stärken.

Es gibt keine blöden Ideen!

Entgegen der Norm zu schenken, ist angesagt und garantiert, dass nicht nur das Geschenk selbst, sondern auch die Geste in Erinnerung bleiben. Wer einen Blick auf deutsche Erfindungen, die die Welt verändern⁣, wirft und sich genauer mit deren Entstehungsgeschichte auseinandersetzt, der stellt fest, dass hinter vielen erstaunlichen Dingen der Zufall oder eine witzige Anekdote stecken. Es darf also viel Kreativität bei der Suche nach dem passenden Geschenk an den Tag gelegt werden, wichtig ist dann allerdings, dass die eigene Idee konsequent, mit einem klar definierten Ziel zu Ende gedacht wird. Wem das gelingt, der hält den Schlüssel zu erstaunlichen Geschenken in der Hand. Wer nicht in festen Grenzen denkt, ist klar im Vorteil.

Schreibe einen Kommentar